Noorpark, Eckernförde

Der Noorpark ist das Kernstück der städtebaulich-freiraumplanerischen Neuordnung im Nordwesten der Eckernförder Altstadt. Die seit den 1920er Jahren verschüttete Wasserfläche, die den Ostseehafen mit dem Binnengewässer Windebyer Noor verbindet, wird neu hergestellt. Das Ostufer entlang der Altstadtseite wird durch eine steinerne Kante gefasst und mit einem Promenadeweg begleitet. Weich modelliert und mit einer grünen Uferzone ausgebildet ist dagegen das Westufer. Den zentralen Aufenthaltsbereich bilden die Noorterrassen, die sich vom neuen Steindammplatz bis an die Wasserfläche hinabstufen.

Straßen und Plätze